top of page

Stefan Gemmel zu Gast am TMG

Kinder- und Jugendbuchautor begeistert TMGler mit einer packenden Lesung


"Herr Gemmel, das war eine tolle Vorlesung." Das Kompliment einer Siebtklässlerin spricht für sich. Stefan Gemmel, vielfach ausgezeichneter Kinder- und Jugendbuchautor, stellte am vergangenen Freitag nicht nur seine Bücher vor - er machte sie für die Sechst- und Siebtklässler lebendig. Gestenreich und wortgewaltig versteht Gemmel es, seine Geschichten wie ein Schauspiel zu präsentieren. Das packte einfach alle. Die Sechstklässler waren begeistert von den "Abenteuern eines Döner-Checkers". Die Hauptfigur Chris daddelt lieber als rauszugehen, aber das Angebot seines Patenonkels lockt ihn schließlich doch aus der Reserve. Die Themen sowie die Sprache sind auf Augenhöhe der Zwölfjährigen und kommen sehr gut bei ihnen an. Bei den Siebtklässlern ging es mit dem Titel "Befreiuungsschlag" thematisch um straffällig gewordene Jugendliche. Gemmel baute hier interaktive Elemente ein, auf die sich die Schüler gern einließen.

Stefan Gemmel ist ein echtes Highlight, wenn es um eine spannende Lesung geht, die die Jugendlichen zum Lesen motiviert. Dabei agiert er nicht mit erhobenem Zeigefinger - ganz im Gegenteil. In seiner Vorstelllung gibt Gemmel zu, als Kind ein absoluter Nichtleser gewesen zu sein. Erst seine engagierte Deutschlehrerin hat ihn zum Lesen gebracht. Heute ist Gemmel sehr erfolgreich mit seinen Büchern, für seine Verdienste für die Leseförderung erhielt er das Bundesverdienstkreuz und er hat einen Leseweltrekord aufgestellt!

Die tolle Lesung wurde finanziell vom Freundeskreis der Schule unterstützt. Dafür vielen Dank!







Comments


bottom of page