top of page

TMGler on tour

Austausch mit Finnland: Schüler des Thomas-Morus-Gymnasiums erleben unvergessliche Woche

Nach einer spannenden Woche des interkulturellen Austauschs im Oktober 2023 am Thomas-Morus-Gymnasium Daun hatten nun 10 Schülerinnen und Schüler des TMG ihren Gegenbesuch vom 2. bis 9. Februar 2024 in Finnland. Begleitet wurden sie von ihrem Schulleiter Christoph Susewind und Manuel Dodt, der ein freiwilliges soziales Jahr (FSJ) am TMG absolviert.

Die Reise begann mit einem erlebnisreichen Tag in der finnischen Hauptstadt Helsinki, bevor sie ihre Partnerschule Poikolan koulu in Juuka erreichten, nahe der russischen Grenze, nach einer fünfstündigen Bahn- und Busfahrt.

Während ihres Aufenthalts waren die Schüler nicht nur im Unterricht aktiv, sondern arbeiteten auch in Kleingruppen mit ihren finnischen Freunden an einem Projekt zum Thema "Ökotourismus". In diesem Zusammenhang besuchten sie den Koli Nationalpark und die Hochschule in Joensuu. Die Dauner Schülerinnen und Schüler lernten viel über verantwortungsbewusstes Reisen in der Natur und sahen aus erster Hand, wie es Unternehmen in Juuka gelingt, ökologische Ideen im Tourismus umzusetzen. Zudem konnten sie sich in vielen Wintersportarten ausprobieren: Schlittschuhlaufen, Schlittenfahren und Eisfischen standen auf dem Programm.

Maximilian Irle aus Manderscheid berichtete begeistert von seinen Erfahrungen: "Ich habe gemerkt, dass Finnen von sich aus sehr offen und entspannt sind, obwohl sie von sich selbst behaupten, sie seien eher wortkarg. In meiner Familie kam ich sehr gut klar und alle Familienmitglieder nahmen mich freundlich auf."

Nele Vogel aus Daun hob die Unterschiede im Schulsystem hervor: "Mir hat die Schule in Juuka sehr gut gefallen. Sie ist so viel anders als unsere. Ich mochte die ganzen Fächer, wie Handwerk und Kochen sehr. Auch interessant fand ich, dass die Schüler in Juuka ihre Lehrer mit Vornamen ansprechen dürfen und dass sie ihre Schuhe in der Schule nicht tragen."

Die Schülerbegegnung wurde im Rahmen des EU-Programms Erasmus+ durch die Europäische Union finanziert und ermöglichte den Schülern unvergessliche Erfahrungen im Ausland.









Comments


bottom of page