top of page

40 Jahre Freundeskreis des TMG

Am 5. Mai 1984 wurde der Freundeskreis des TMG gegründet. Seitdem engagieren sich immer wieder neue Mitglieder für die Schulgemeinschaft und leisten wertvolle Arbeit.

Zunächst sollte der Freundeskreis des TMG das sein, was der Begriff ausdrückt: Als die Idee geboren wurde, wollte man die freundschaftliche Kontaktpflege zwischen „Ehemaligen“ und ihrer alten Schule unterstützen.

Vierzig Jahre später leistet der Verein mit den Mitgliederbeiträgen wichtige Arbeit für die ideelle und finanzielle Förderung der pädagogischen Arbeit der Schule. Von diesem Engagement profitiert vor allem die Schülerschaft. Die erfolgreiche Schülerzeitung „Der Klecks“ oder das Schülerradio RADAU, an das sich noch einige erinnern, wurden als Arbeitsgemeinschaften vom Freundeskreis von Anfang an unterstützt. Auch zu Austauschprogrammen, Studienfahrten und Veranstaltungen in der Schule gibt der Freundeskreis stets einen großzügigen finanziellen Zuschuss. Ein besonderes Anliegen ist ihm dabei die Unterstützung sozial bedürftiger Schüler. Dank des Engagements des Freundeskreises können alle Kinder und Jugendlichen an kostenpflichtigen Aktivitäten teilnehmen.

Wenn man die Arbeit des Freundeskreises Revue passieren lässt, sind drei Maßnahmen in der Vergangenheit ganz besondere Highlights: Im Jahr 2012 realisierte der Freundeskreis den Ausbau der Wiese vor der Aula zu einem attraktiven Kunststoff-Kleinspielfeld, das heute für die Schulgemeinschaft, aber auch für Dauner Jugendliche offen steht. Eltern, Schüler und Lehrer haben wochenlang mit viel Herzblut gearbeitet. In Kooperation mit der Kreisverwaltung sowie vielen öffentlichen und privaten Förderern ist dieses beispiellose Gemeinschaftsprojekt entstanden.

Die Förderung in der Vergangenheit wurde mit dem Bau des „Offenen Klassenzimmers“ und der Anlage des Schulteiches fortgeführt. Dank der Unterstützung des Freundeskreises hat sich das TMG zu einer „grünen Schule“ entwickelt, mit einem Schulgarten mit richtig viel Wohlfühlfaktor.

Aber auch der ursprüngliche Schwerpunkt, nämlich die Kontaktpflege, ist in den 40 Jahren Vereinsgeschichte nie aus dem Blickfeld geraten. Der Freundeskreis organisiert alle fünf Jahre das beliebte „Ehemaligenfest“ maßgeblich mit.

Petra Schmitz, die aktuelle Vorsitzende des Freundeskreises sagt: „Wir freuen uns über die vielen verschiedenen Anträge, die an den Freundeskreis gestellt werden. Sie tragen maßgeblich zur Gestaltung der Schule und zur Unterstützung der pädagogischen Arbeit bei.“

Die Schulgemeinschaft gratuliert dem Freundeskreis sehr herzlich zu seinem Jubiläum und sagt für die Unterstützung und Zusammenarbeit „vielen herzlichen Dank“.


Der aktuelle Vorstand des Freundeskreises (von links nach rechts): Peter Kirsten, Hans-Peter Greven, Karin Knötgen, Gudrun Krenciszek, Uwe Hastedt, die erste Vorsitzende Petra Schmitz, Schulleiter Christoph Susewind und Uwe Rochlitzer

Comments


bottom of page