Bericht

09.03.2021

Tintenfass und Klebestift 2.0

Hanna Duckart und Maya Merkelbach gewinnen bei Jugend forscht!

Mit ihrem Projekt "Tintenfass und Klebestift 2.0" haben Maya Merkelbach und Hanna Duckart beim Regionalwettbewerb Jugend forscht - Schüler experimentieren Südpfalz (Fachgebiet Arbeitswelt) den 1. Platz belegt.

In ihrem Wettbewerbsbeitrag sind die beiden Siebtklässlerinnen der Frage nachgegangen, wie man unnötigen Plastikmüll in der Schule vermeiden kann.

Dafür untersuchten sie systematisch, wie Einweg- und Klebestifte wiederverwendet werden können. Außerdem statteten sie einen Füller mit einem Konverter aus, den man mit Tinte wiederbefüllen kann, anstatt Plastikpatronen zu verwenden.

Durch Sammelaktionen haben die beiden Forscherinnen herausgefunden, dass man mit Konverter und Tintenfass sehr viel Plastikmüll vermeiden kann und mit den Klebestiften es durchaus Möglichkeiten gibt, hier den Plastikmüll durch Wiederbefüllung der Klebestifte zu reduzieren.
Um den Fokus von gesetzlichen Maßnahmen zu erweitern, haben die beiden mit politischen Verantwortlichen Kontakt aufgenommen.

In diesem Jahr fand der Wettbewerb in einer Online-Videokonferenz mit der Jury statt. Auch die besondere Herausforderung, wie man ein Projekt nur mit Hilfe einer Webcam erfolgreich präsentiert, haben Maya und Hanna erfolgreich gemeistert und wurden mit einem verdienten ersten Platz belohnt.

Die Schulgemeinschaft des Thomas-Morus-Gymnasium gratuliert sehr herzlich und wünscht ihnen, dass sie ihre Forscherneugier nicht aufgeben.