Bericht

02.01.2020

Das Thomas-Morus-Gymnasium in Daun spielt auf und präsentiert: Ein Weihnachtskonzert mit besonderen Noten...

Bild: Robert Hötzel

Am Sonntag, den 15.12.2019, fand das weihnachtliche Konzert des Thomas-Morus-Gymnasiums in der Aula statt. Dabei boten Schüler der fünften und der sechsten Jahrgangsstufe, der sogenannten Bläserklassen, der Bläser-AG und der Bigband des Thomas-Morus-Gymnasiums eine bunte und dabei stimmungsvolle musikalische Palette. Durch den Abend führte die Musiklehrerin Frau Christiane Neumann. Es gelang ihr auf kluge und kurzweilige Weise, den gut 300 Gästen die ganz besonderen Herausforderungen, die das Spielen in einem Orchester gerade für die unerfahrenen Jüngsten mit sich bringt, zu beschreiben. So muss man sich als Anfänger beim mehrstimmigen Spielen nicht nur auf das eigene Instrument konzentrieren, man muss auch den Nachbarn und dessen Spiel im Blick und besonders im Ohr haben. Die Schüler der Bläserklassen erlernen seit circa 10-11 Wochen (Kl.5), bzw. 15 Monaten (Kl.6) ihr Instrument im Musikunterricht, der wöchentlich zwei Doppelstunden stattfindet. Das Ergebnis der gemeinsamen Arbeit aller konnte sich hören lassen, waren doch nicht nur die Musiker und ihr Dirigent Christoph Neumann mit Begeisterung und viel Spielfreude bei der Arbeit. Neben typischer Weihnachtsmusik wie dem Stück "Oh du fröhliche...", hatten die 5.-Klässler Kompositionen gar bis in den Acht-Ton-Raum erarbeitet. Die Schülerinnen und Schüler der 6. Klasse spielten auch traditionell immer wieder gern gehörte Stücke wie die Nussknackersuite aus Tschaikowskys gleichnamigem Ballett sowie Filmmusik aus "Kevin allein zuhause" und Kompositionen aus dem Disney-Klassiker "Alwin und die Chipmunks". Die Bläser AG, die ab der 7. Klasse stattfindet, präsentierte gekonnt amerikanische Ohrwürmer, wie "Winter Wonderland" oder die "Muppetshow". Die Bigband verblüffte schließlich mit schwungvollem Jazz, einer anspruchsvollen Musikrichtung und zog mit Bravour die Begeisterung des Publikums auf sich. Zu ihren stolzen Musikern zählen übrigens nicht nur Schüler, die aktuell das Thomas-Morus-Gymnasium besuchen, sondern auch jene, die am TMG bereits ihr Abitur absolvierten. Sie halten dem TMG und ihrer Band gerne noch die Treue, manche davon gar in Doppelrollen als Posaunist, Schlagzeuger und als Lehrer, wie Herr Kohl und Herr Loewe. Unterstützt wurde das vielfältige Angebot des Abends von den Teilnehmern der Bienen-AG des Thomas-Morus-Gymnasiums, die die schuleigenen Produkte zum Verkauf anboten. Der Schulleiter Christoph Susewind dankte schließlich sichtlich begeistert und stolz allen Beteiligten, die diesen ungewöhnlichen Abend durch ihren Einsatz ermöglicht hatten.