Bericht

12.05.2019

Workshop "Römische Küche"

Damian Vedder, Simon Müller, Luki Janiszewski, Maxim Schejermann, Philipp Müller, Finn Dederichs, Pia Schaaf

Schweinegeschnetzeltes mit Aprikosen, Dill und Minze

Kichererbseneintopf

Kräuterpesto, Lorbeerblattbrötchen, Eier mit Pinienkernpesto

Brotsalat

Was aßen die Römer gern?

Kichererbseneintopf, Brotsalat mit Rosinen-Ingwer-Soße, Eier mit Pinienkernpesto, dazu Lorbeerblattbrötchen zum Beispiel. Oder Geschnetzeltes mit Aprikosen und frischen Kräutern.

Sechs Schüler und eine Schülerin der Jahrgangsstufe 7 widmeten sich an einem Freitagnachmittag der Küche der Römer. Sie bereiteten Gerichte nach antiken Rezepten zu und verspeisten sie natürlich bei einem guten Gläschen Traubensaft. Fazit: Die Puls (so heißt der Kichererbseneintopf auf Lateinisch) war wegen des Pfeffers vielleicht etwas scharf, aber die Fischsoße hat man nicht herausgeschmeckt. Lecker!