Bericht

10.03.2019

Los geht’s!

Mit diesem Ausruf bestiegen am Mittwoch, den 6.3.2019, 16 Schülerinnen und Schüler der siebten und achten Klassen des Thomas-Morus-Gymnasiums in Daun den Bus, um zu ihren Austauschpartnern in Frankreich zu gelangen.

In Epinal in Frankreich warteten die „Corres“, die Schüler des College Jules Ferry, auf die Deutschen, bereit, ihnen fünf Tage lang ihre Heimat zu zeigen und sie den Alltag in Schule und Familie miterleben zu lassen. Viele der 12 bis 13-jährigen Deutschen waren zum ersten Mal ohne ihre Eltern im Ausland und so kämpfte sicher mancher von ihnen nicht nur mit kleineren Sprachbarrieren, sondern auch so manches Mal mit Heimweh. Aber die zahlreichen Aktivitäten wie Museumsbesuche und Stadtbesichtigungen sowie ein erlebnisreicher Ausflug in die lothringische Stadt Nancy bildeten schnell das Fundament einer Freundschaft, die beim Rückbesuch im Juni 2019 vertieft werden soll.

Nach diesen aufregenden und gelungenen Tagen wunderte es nicht, dass es am vergangenen Sonntag im strömenden Regen bei einigen Jugendlichen zu einem tränenreichen Abschied kam. Beim Besteigen des Busses hieß es dann sogar von deutscher Seite: „On y va!“