Bericht

03.12.2018

Wanderausstellung „Der Landtag Rheinland-Pfalz“ im Thomas-Morus-Gymnasium eröffnet

Foto: Jan Loewe

Foto: Jan Loewe

Schulleiter Christoph Susewind und Landrat Heinz-Peter Thiel hatten zur Eröffnung der Ausstellung ins TMG Daun geladen. OStD Susewind konnte neben der Vizepräsidentin des Landtages Astrid Schmitt, die auf kurzweilige Weise in die Ausstellung einführte, die Mitglieder des Landtages Gordon Schnieder und Marco Weber begrüßen. Auch Stadtbürgermeister Martin Robrecht sowie Wolfgang Jenssen als 2. Beigeordneter der Verbandsgemeinde Daun waren neben den Leitern der Dauner Schulen und vielen anderen Gästen der Einladung gefolgt. Die Jahrgangsstufe 10 der MSS des Thomas-Morus-Gymnasiums zählte ebenfalls zum Plenum der Eröffnungsgäste.

Landrat Thiel thematisierte in seinem Grußwort die Kommunalpolitik, die dem Bürger am nächsten sei. Auf dieser Ebene werde mehr entschieden, als vielen bewusst sei. Die Daseinsfürsorge, von Energie bis Gesundheitsversorgung, sei beispielsweise vorrangig eine kommunalpolitische Aufgabe. Thiel erwähnte in diesem Zusammenhang, dass die zahlreiche Teilnahme an der Demonstration gegen die Schließung der Geburtenstation am Dauner Krankenhaus die Bereitschaft der Bürger zu kommunalpolitischen Engagement zeige. Die Schülerinnen und Schüler ermutigte er, Gemeinderatssitzungen zu besuchen.

Landtagsvizepräsidentin Schmitt griff dies auf und appellierte an die junge Generation, sich politisch zu engagieren. Es gebe eine Vielzahl an politischen Partizipationsmöglichkeiten und die Parteien benötigten dringend Nachwuchs. Man könne beispielsweise über deren Jugendorganisationen einen Zugang finden. Insbesondere Mädchen sollten sich angesprochen fühlen, um das Ungleichgewicht im Geschlechterverhältnis bei politischen Entscheidungsträgern zu mildern. Allerdings könne Politik, anders als Populisten suggerierten, keine schnelle Lösungen anbieten. Politik sei ein langwieriges Unterfangen. Wie schon ihr Vorredner betonte die Landtagsvizepräsidentin die Bedeutung des Wählens als Grundelement der Demokratie.

Schmitt wies darauf hin, dass die Ausstellung allen im Kreis offenstehe. Auch im Landtag selbst seien Besuchergruppen gerne gesehen und Landtagsabgeordnete seien bereit, in Schulen zu kommen.

INFO: Die Ausstellung ist noch bis zum 19. Dezember 2018 im Thomas-Morus-Gymnasium Daun, Freiherr-vom-Stein-Str. 14, (montags bis donnerstags von 7.30 Uhr bis 16.00 Uhr, freitags bis 12.40 Uhr) zu sehen. Gruppen melden bitte Ihren Besuch unter der Telefonnummer 06592/983500 im Sekretariat der Schule an.