Was kommt nach der Schule? – Jetzt für ein Freiwilliges Soziales Jahr (FSJ) bewerben!

- Thomas-Morus-Gymnasium (G8GTS) bietet 2 Plätze für einen Freiwilligendienst -

Was soll ich nach der Schule machen? Welchen Beruf möchte ich erlernen? Was will ich studieren? Jungen Frauen und Männern, die sich diese und ähnliche Fragen stellen, bietet das Rote Kreuz in Kooperation mit unserem Ganztagsgymnasium die Möglichkeit, ein Freiwilliges Soziales Jahr (FSJ) zu machen.

Für ein Jahr arbeiten die Freiwilligen in der Ganztagsschule mit, unterstützen Lehrer im Unterricht und bei der Aufsicht, betreuen die Kinder beim Mittagessen oder in den Lernzeiten und können gegebenenfalls eine eigene AG anbieten. Auch die Mitarbeit in der Verwaltung, technische Aufgaben oder die Unterstützung des Hausmeisters können die vielfältige Tätigkeit ergänzen.

Besonders für diejenigen, die ein Lehramtsstudium oder einen anderen pädagogischen Beruf anstreben, bietet ein FSJ die Möglichkeit, in ein pädagogisches Umfeld reinzuschnuppern und erste berufliche Erfahrungen zu sammeln. Zudem wird ein FSJ in der Ganztagsschule als Praxisteil bei der Erlangung der Fachhochschulreife anerkannt.

Das Angebot richtet sich an junge Menschen ab 18 Jahren. Voraussetzungen sind das Interesse, Schulkinder zu begleiten und zu fördern, eine positive Einstellung zur Schule sowie Freude an der Arbeit mit Kindern.

Während ihres Dienstes sind die Freiwilligen sozial- und krankenversichert, sie erhalten Taschen- und Verpflegungsgeld, einen Wohnzuschuss und haben Anspruch auf Urlaub. In Bildungsseminaren tauschen sie sich über ihre Erfahrungen in den Einsatzstellen aus und besprechen für sie wichtige Themen.

Interessiert? Bewerbungen nehmen die Freiwilligendienste, DRK-Landesverband Rheinland-Pfalz

e.V., Mitternachtsgasse 4, 55116 Mainz per Post oder online unter www.freiwilligendienste-rlp.de

entgegen. Weitere Informationen gibt es über die Servicenummer 0180 – 36 50 180.

Oder bewerben Sie sich direkt: Thomas-Morus-Gymnasium, Freiherr-vom-Stein-Straße 14, 54550 Daun, Tel. 06592/ 983500. Ansprechpartnerin ist Frau Stumm.