ACHTUNG AUTO! – Verkehrserziehung am TMG Daun

Reaktionsweg + Bremsweg = ???

Anhalteweg! - Das Ergebnis dieser Formel ist nun der Orientierungsstufe des Thomas-Morus-Gymnasiums bestens bekannt. Im Rahmen des Trainingsprogramms „Achtung Auto“ der ADAC Stiftung sensibilisierte Herr Schmitt vom ADAC Mittelrhein am 13. und 14. Juni die Schülerinnen und Schüler der 5. und 6. Jahrgangsstufe für die sichere Teilnahme am Straßenverkehr.

Altersgerecht, praxisnah und vor allem mit Aha-Effekt lernten die jungen Verkehrsteilnehmer*innen besondere Herausforderungen im Straßenverkehr kennen und einzuschätzen.

In Lauf-und-Stopp-Spielen, bei denen der Reaktions- und Bremsweg gemessen wurde, erfuhren die Kinder, dass auch sie einen eigenen Anhalteweg haben und nicht abrupt stehen bleiben können.

Wie ablenkend Smartphone und Kopfhörer im Straßenverkehr tatsächlich sind, stellten sie in Selbstversuchen fest.

Zum Abschluss durften Freiwillige – natürlich angemessen gesichert – eine Vollbremsung bei 30 km/h als Mitfahrer im Aktionsfahrzeug erleben und so erfahren, wie wichtig Sicherheitsgurte sind.

Das Staunen darüber, wie leicht man doch die Geschwindigkeit eines Autos unter- und dessen Bremsfähigkeit überschätzt, war denkbar groß.

Die Schülerinnen und Schüler sind nun bestens gewappnet, ihren Schulweg eigenständig und vor allem sicher zu meistern, sodass jeder auch ohne „Elterntaxi“ wohlbehalten an der Schule ankommt.